Besuchen Sie uns auf:
HolidayCheck

tl_files/uploads/assets/btn_holidaycheck.png

Barockes Geschichtszeugnis

Das Benediktinerkloster Ettal befindet sich in der gleichnamigen Gemeinde rund 10 km nördlich von Garmisch-Partenkirchen und südöstlich von Oberammergau. Eingebettet in eine wunderschöne Naturlandschaft – in unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich das Graswangtal mit Schloss Linderhof – erhebt sich hier ein barocker Prachtbau mit einem ungewöhnlichen, gotischen Grundriss.
Die Gründung des Klosters Ettal im Jahre 1330 geht auf ein Gelöbnis Kaiser Ludwigs des Bayern zurück. Anfangs war das Kloster eher unbedeutend. Im Laufe seiner Geschichte wurde der gotische Bau weitgehend zerstört und im 18. Jahrhundert, nach einem verheerenden Brand, im barocken Stil wieder aufgebaut.
Im Inneren entfaltet sich die ganze Pracht des Barock. Der Kuppelbau ist reich verziert und mündet im Kuppelfresko des Malers Johan Jakob Zeillers aus dem Jahre 1746. Das Kloster Ettal ist jedoch nicht nur wegen seiner Bauten, sondern auch wegen seines gepflegten Klostergartens bekannt, in dem jedes Jahr eine große Gartenschau stattfindet.

kloster-ettal-1.jpg kloster-ettal-2.jpg